leer
Freunde und Helfer auf vier Pfoten
leer
leerleer
Herzlich Willkommen auf den Seiten der Blindenführhundschule Karlheinz Ferstl!!

Blindenführhunde sowie Servicehunde machen ihre Besitzer mobil und selbständig. Außerdem bauen sie Berührungsängste ab, die Menschen mitunter vor einem Kontakt zu Menschen mit Behinderung zurückschrecken lassen.

Blindenführhunde sowie Servicehunde werden speziell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Person ausgebildet.
Unsere (Familien-) Begleithunde, sind vor allem für Menschen ideal, die nicht die Zeit haben, sich ausführlich mit der Grunderziehung eines Vierbeiners zu beschäftigen und sich dennoch einen ausgebildeten und gut erzogenen Hund wünschen.
Unsere zukünftigen Hundebesitzer werden intensiv betreut und wir nehmen auf die speziellen Bedürfnisse jedes einzelnen Rücksicht!


Beratung und individuelle Betreuung stehen bei uns an oberster Stelle!

Als Blindenführhunde und Servicehunde werden bevorzugt Deutsche oder Amerikanisch-Kanadische Schäferhunde sowie Labrador und Golden Retriever ausgebildet. Wir haben besonders gute Erfahrungen mit Labrador Retrievern gemacht, die wir auch selbst züchten.

Wir suchen auch immer wieder Menschen, die bereit sind, als Paten einem Hund ein „Zuhause auf Zeit“ zu geben, in der der heranwachsende Hund in einer Familie sozialisiert wird, ersten Gehorsam erlernt und immer wieder verschiedenen Situationen ausgesetzt wird und diesen ohne Angst begegnet.

Ein fertig ausgebildeter Hund bedeutet für seinen Besitzer vor allem die Steigerung seiner Unabhängigkeit und Sicherheit, und trägt so wesentlich zur Verbesserung der Lebensqualität bei.

Daher sind unsere Blindenführ- wie auch Servicehunde nicht nur wertvolle Helfer, sondern auch treue Freunde und Begleiter.

Voraussetzung: beste Gesundheit unserer Hunde

Alle Hunde werden bereits vor der Ausbildung von erfahrenen Tierärzten auf ihre volle gesundheitliche TauglFoto: Blindenführhundichkeit untersucht.

Dies passiert nicht nur an der Universität für Veterinärmedizin Wien sondern auch bei niedergelassenen Tierärzten.

Die intensive Ausbildung wie auch Heranziehen, tierärztliche Betreuung und die Ernährung von Blindenführhunden und Servicehunden kostet viel Geld. Daher erscheinen auch die Preise für die fertig ausgebildeten Tiere auf den ersten Blick hoch, es gibt jedoch zahlreiche Förderungen.

So sollte niemand auf die Hilfe dieser besonderen Hunde verzichten müssen.

Wir beraten Sie daher ausführlich über Unterstützungen und Finanzierungshilfen.

Wir nehmen Ihnen auch, soweit möglich, Behördenwege ab und stellen Anträge an öffentliche und private Stellen.
leer leer leer

leer leer leer
Foto: Karlheinz Ferstl beim Training eines Blindenführhundes
leer leer leer